Accéder aux espacesBloc fermé
Changer de régionBloc fermé
Les aides à la mobilité

Über 35 Jahre? Ihre Mobilität in Europa erleichtert

Reactivate, das europäische Programm zur beruflichen Mobilität von über 35 Jahren wird vorübergehend ausgesetzt. Abgeschlossene Falldateien werden bearbeitet. Jede neue Anfrage kann ab dem 10. Dezember 2018 nicht mehr berücksichtigt werden.

Tout masquer

REACTIVATE: WAS IST DAS? article ouvert

Personen, die innerhalb der EU beruflich mobil sein möchten, werden bei der Umsetzung ihres Projekts im Ausland unterstützt: Informationen über den Arbeitsmarkt und die Lebensbedingungen im Zielland, Erstellen eines Lebenslaufes und Vorbereitung des Bewerbungsgesprächs gemäß den Einstellungspraktiken im jeweiligen Land, Suche nach Stellenangeboten usw.

Arbeitssuchende, die eine mindestens 6 Monate dauernde Beschäftigung in einem EU-Land gefunden haben, erhalten finanzielle Hilfen.

  • Die Höhe der Hilfen hängt vom Zielland ab.
  • Diese Hilfen betreffen die Kosten für das Bewerbungsgespräch, den Umzug, Sprachkurse und die Anerkennung von Qualifikationen.
  • Die Hilfen können nur dann zugeteilt werden, wenn der Kandidat keine andere Finanzierung in Anspruch nimmt.

Für in EU-Ländern ansässige KMU-Arbeitgeber, die Bewerber einstellen möchten, hält das Reactivate Programm Folgendes bereit:

  • Serviceleistungen zur Unterstützung bei der Personaleinstellung: Hilfe bei der Veröffentlichung von Stellenanzeigen, Beratung bzgl. der Einstellung von Arbeitnehmern aus einem anderen EU-Land, Bewerbervorauswahl, Beratung bei der Erstellung eines Integrationsprogramms usw.
  • Finanzielle Unterstützung zur Umsetzung eines Integrationsprogramms für neu eingestellte Bewerber, die über 35 Jahre alt sind.

Ende des Programms: 1. Januar 2019

TEILNAHMEBEDINGUNGEN

Sie sind ArbeitgeberSie sind Arbeitssuchender
Sie dürfen maximal 250 Mitarbeiter beschäftigen.Sie müssen eine Beschäftigung für eine Dauer von mindestens 6 Monaten suchen und über 35 Jahre alt sein.
Sie müssen einen Bewerber mit Wohnsitz in einem anderen EU-Land für eine Dauer von mindestens 6 Monaten einstellen.Sie müssen Staatsbürger eines Landes der Europäischen Union sein und dort Ihren Wohnsitz haben.
Gehalt und Arbeitsbedingungen müssen dem lokalen Arbeitsrecht entsprechen.Sie müssen sich für eine Arbeitsstelle in einem EU-Land bewerben, in dem Sie nicht Ihren Wohnsitz haben.

SIE SIND ARBEITSSUCHENDER

Sie haben in einem Land der Europäischen Union, in dem Sie nicht Ihren Wohnsitz haben, eine Beschäftigung für eine Dauer von mindestens 6 Monaten gefunden.

In diesem Fall können Sie für Folgendes finanzielle Unterstützung in Anspruch nehmen:

  • Reise zum Bewerbungsgespräch.
  • Niederlassung im Gastland.
  • Sprachkurse, die im Zusammenhang mit Ihrem Mobilitätsprojekt stehen.
  • Anerkennung von Qualifikationen, Zeugnissen und Berufsabschlüssen.

BEWERBUNGSGESPRÄCH article ouvert

Sie möchten zu einem Bewerbungsgespräch in ein Land der EU reisen, in dem Sie nicht Ihren Wohnsitz haben.

Zur Deckung Ihrer Reisekosten erhalten Sie eine finanzielle Hilfe, deren Höhe vom Zielland abhängt, jedoch maximal 350 € beträgt.

Bedingungen für die finanzielle Hilfe

  • Die Dauer des angebotenen Vertrages muss mindestens 6 Monate betragen.
  • Die Arbeitszeit muss mindestens 50 % der gesetzlichen Arbeitszeit des Ziellandes betragen.
  • Der Antrag auf finanzielle Hilfe muss der Verwaltungsstelle vor dem Datum des Bewerbungsgesprächs zur Genehmigung vorgelegt werden.

Das Antragsformular muss ausgefüllt und unterschrieben gescannt werden. Auch alle anderen verlangten Unterlagen müssen gescannt werden. Schicken Sie dann die gesamten Unterlagen zur Bearbeitung an: REACTIVATE-gestion@pole-emploi.fr.

Sollten Sie nicht zum Bewerbungsgespräch gehen können, müssen Sie die Verwaltungsstelle innerhalb von 2 Tagen nach dem Termin darüber informieren. Wenn Sie dafür keine hinreichende und gesetzlich zulässige Begründung vorlegen können, müssen Sie die zugeteilte Unterstützung zurückerstatten.

NIEDERLASSUNG article ouvert

Sie haben in einem Land der EU (in dem Sie nicht Ihren Wohnsitz haben) eine mindestens 6 Monate dauernde Beschäftigung gefunden und möchten sich dort niederlassen.

Sie erhalten eine finanzielle Hilfe für Reise- und Aufenthaltskosten, einschließlich Reise – und Wohnungsversicherung, die im Rahmen Ihrer Niederlassung im Zielland anfallen. Dabei handelt es sich um einen Pauschalbetrag, dessen Höhe vom Zielland abhängt.

Bedingungen für die finanzielle Hilfe

  • Die Dauer des angebotenen Vertrages muss mindestens 6 Monate betragen.
  • Die Arbeitszeit muss mindestens 50 % der gesetzlichen Arbeitszeit des Ziellandes betragen.
  • Der Antrag auf finanzielle Hilfe muss der Verwaltungsstelle vor dem Datum des Bewerbungsgesprächs zur Genehmigung vorgelegt werden.

Das Antragsformular muss ausgefüllt und unterschrieben gescannt werden. Auch alle anderen verlangten Unterlagen müssen gescannt werden. Schicken Sie dann die gesamten Unterlagen zur Bearbeitung an: REACTIVATE-gestion@pole-emploi.fr.

Es kann eine zusätzliche Hilfe gewährt werden, wenn sich der Bewerber mit seiner Familie in einem anderen Land der EU niederlässt. Dieser Antrag muss hinreichend begründet werden.

SPRACHKURSE article ouvert

Sie haben die Absicht, mindestens 6 Monate lang in einem Land der EU (in dem Sie nicht Ihren Wohnsitz haben) zu arbeiten, und müssen Ihre Kenntnisse der Sprache dieses Landes vertiefen.

Sie erhalten eine finanzielle Hilfe für die Belegung von Sprachkursen. Sie müssen diese Kurse selbst bezahlen. Mit der Hilfe werden die eingereichten tatsächlichen Kosten zurückerstattet. Der Höchstbetrag liegt bei 1 270 €. Dazu müssen Sie eine von der Sprachenschule ausgestellte Anwesenheits- und Zahlungsbescheinigung sowie eine Rechnungskopie vorlegen.

Bedingungen für die finanzielle Hilfe

  • Der Antrag auf finanzielle Hilfe muss von der Verwaltungsstelle vor Beginn des Sprachkurses genehmigt werden
  • Dem Antrag muss ein Kostenvoranschlag beigefügt werden.

Das Antragsformular muss ausgefüllt und unterschrieben gescannt werden. Auch alle anderen verlangten Unterlagen müssen gescannt werden. Schicken Sie dann die gesamten Unterlagen zur Bearbeitung an: REACTIVATE-gestion@pole-emploi.fr.

Sie können nach demselben Verfahren auch einen Vorschuss beantragen. Der Vorschuss kann höchstens 50 % des Unterstützungsbetrages ausmachen, d.h. maximal 635 €. Der Restbetrag wird zu denselben Bedingungen ausgezahlt.

ANERKENNUNG VON QUALIFIKATIONEN, ZEUGNISSEN UND BERUFSABSCHLÜSSEN article ouvert

Sie möchten Ihre beruflichen Qualifikationen und/oder Zeugnisse bzw. Berufsabschlüsse anerkennen lassen, um eine Beschäftigung in einem anderen Land der EU aufzunehmen.

Das Anerkennungsverfahren kann verschiedene Maßnahmen umfassen: Einreichung von Kopien und/oder beglaubigten Übersetzungen, Verwaltungsverfahren, und/oder Eignungsprüfungen. Rückerstattet werden die eingereichten tatsächlichen Kosten, bei einem Höchstbetrag von 1 000 €.

Bedingungen für die finanzielle Hilfe

  • Der Antrag auf finanzielle Hilfe muss von der Verwaltungsstelle vor Beginn des Anerkennungsverfahrens genehmigt werden.
  • Dem Antrag muss ein Kostenvoranschlag beigefügt werden.

Das Antragsformular muss ausgefüllt und unterschrieben gescannt werden. Auch alle anderen verlangten Unterlagen müssen gescannt werden. Schicken Sie dann die gesamten Unterlagen zur Bearbeitung an: REACTIVATE-gestion@pole-emploi.fr.

SIE SIND ARBEITGEBER

Sie können eine finanzielle Unterstützung für die Integration eines Bewerbers in Anspruch nehmen. Der Bewerber muss über 35 Jahre alt sein, seinen Wohnsitz in einem anderen EU-Land haben und neu eingestellt werden. Das Programm umfasst:

  • Schulungen bei Arbeitsantritt: Externe bzw. interne Schulungen oder Coaching am Arbeitsplatz sollen dem Arbeitnehmer ermöglichen, sich mit den Zielen und Werten des Unternehmens vertraut zu machen, spezifische Fähigkeiten und Kompetenzen zu erwerben, die fachliche Betreuung durch einen erfahrenen Mitarbeiter in Anspruch zu nehmen, usw..
  • Sprachkurse: interne oder externe Schulungen.

INTEGRATION EINES MITARBEITERS article ouvert

Sie haben einen europäischen Bewerber im Alter von über 35 Jahren für eine Dauer von mindestens 6 Monaten angestellt und möchten ihn bestmöglich in Ihr KMU integrieren.

Zur Integration des neuen Mitarbeiters wird Ihnen eine finanzielle Hilfe angeboten. Dabei handelt es sich um einen Pauschalbetrag, dessen Höhe davon abhängt, in welchem Land sich Ihr Unternehmen befindet. Sie müssen Ihren Antrag begründen und alle Maßnahmen anführen, die zur Durchführung eines geeigneten Integrationsprogramms ergriffen werden. Die verschiedenen Stellen von REACTIVATE können Ihnen bei der Ausarbeitung dieses Programms helfen.

Bedingungen für die finanzielle Hilfe

  • Der Antrag auf finanzielle Hilfe ist spätestens am Tag vor Beginn des Vertrages einzureichen. Er muss von der Verwaltungsstelle genehmigt werden.
  • Nach der Genehmigung legen Sie der Verwaltungsstelle den Zahlungsantrag vor. Alle übermittelten Informationen werden geprüft.

Das Antragsformular muss ausgefüllt, unterschrieben und mit dem Firmenstempel versehen gescannt werden. Auch alle anderen verlangten Unterlagen müssen gescannt werden. Schicken Sie dann die gesamten Unterlagen zur Bearbeitung an: REACTIVATE-gestion@pole-emploi.fr.

Es wird empfohlen, zusätzlich zu den Schulungsbausteinen des Integrationsprogramms eine Hilfe bei Behördenangelegenheiten und Unterstützungsmaßnahmen bei der Niederlassung vorzusehen: Hilfe bei der Wohnungssuche, Erhalt der Arbeitserlaubnis, Registrierung der neuen Adresse des neu eingestellten Mitarbeiters usw.

Publié le 31 March 2017
PARTAGER SUR
  • PARTAGER SUR Twitter (Nouvelle fenêtre)
  • PARTAGER SUR Viadeo (Nouvelle fenêtre)
  • PARTAGER SUR Facebook (Nouvelle fenêtre)
  • PARTAGER SUR Linkedin (Nouvelle fenêtre)
  • PARTAGER SUR Google+ (Nouvelle fenêtre)

Mobilität in Europa: video

Formulare herunterladen

Reichen Sie Ihren Antrag ein

WEITERE INFORMATIONEN

Diese webseite ist auch verfügbar in :

REACTIVATE ist ein Programm für berufliche Mobilität dass von EURES, das Netz der europäischen Arbeitsverwaltungen, umgesetzt wird.

Sehen Sie :

4 Logos CE 

 

Die Projektpartner

Die französische Arbeitsagentur Pôle emploi steht an der Spitze eines Konsortiums aus 6 Partnern:

Mobil in Europa